Erinnys


Türke droht mit Verstümmelung und Vergewaltigung

Salzsäure für den Teppich – oder die Ehefrau

Ein 55-jähriger in der Schweiz lebender Türke drohte seiner im April entflohenen Frau, er würde sie verstümmeln und umbringen. Wenn er sie nicht erwische, werde er ihre jüngste Tochter vergewaltigen. Zudem machte er eine Zeichnung, auf der er sie mit einem Messer niedersticht und mit einer Flüssigkeit übergießt. Die Gattin hatte die ständigen Wutausbrüche und Schläge ihres Mannes nicht mehr ertragen und war in ein Frauenhaus geflüchtet. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei Klebeband, Stricke, ein Klappmesser und eine Flasche Salzsäure bei dem Ehemann.

http://www.20min.ch/news/stgallen/story/Salzsaeure-fuer-den-Teppich---oder-fuer-die-Ehefrau--17941087

 

 

17.12.09 11:57

Letzte Einträge: Aus der Arbeitsweise der linken Justiz in Österreich , Rote Sumpflandschaften in Österreich , Hat der Kriminellenschutz noch Grenzen?, Was will das Weib?, EGMH rügt die Schweiz, Kosovare will Milde für bestialischen Mord an seiner Frau

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung