Erinnys


EGMH rügt die Schweiz

"Frau geköpft – Gericht rügt Schweiz" (Nordwestschweiz)

Hat die Schweiz vielleicht eine Frau geköpft und wird dafür von der EU gerügt? Nein? Anders?

Ein Mann aus Peru hat in der Schweiz 1995 seine Frau „enthauptet“. Nordwestschweiz 19.2.14:

"Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem Mann Recht gegeben, der 1995 in Zürich im Wahn seine Frau enthauptet hat.

Laut Gericht haben ihm die Schweizer Behörden 2004 die Entlassung aus der Verwahrung gestützt auf ein veraltetes Gutachten verwehrt.

1996 entschied die Zürcher Justiz, den Betroffenen auf unbestimmte Zeit zu verwahren. Der Beschluss basierte auf einem psychiatrischen Gutachten, das dem aus Peru stammenden Mann eine chronische paranoide Schizophrenie attestierte. Eine zweite Expertise von 2001 kam zum gleichen Schluss. 2002 und 2003 ersuchte der in der Haftanstalt Pöschwies ZH verwahrte Mann um Entlassung, was ihm jedoch verwehrt wurde. Ein weiteres Ersuchen von 2004 wurde ebenfalls abgewiesen, im wesentlichen gestützt auf Therapieberichte, die ihrerseits auf dem Gutachten von 2001 basierten.

Nach seiner Entlassung im Jahr 2009, für die ein neues psychiatrisches Gutachten eingeholt worden war, wurde der Mann in sein Heimatland Peru ausgewiesen. Er gelangte in der Folge wegen der verweigerten Entlassung von 2004 an den EGMR.

Die Richter in Strassburg haben nun festgehalten, dass die Schweiz die Europäische Menschenrechtskonvention verletzt hat. Laut Gericht darf psychisch kranken Personen die Freiheit nur gestützt auf ein „ausreichend zeitnahes“ medizinisches Gutachten entzogen werden."

Wie hoch die Entschädigung ist, die der Mann nach der Enthauptung seiner Frau nun bekommt, teilt die NWS nicht mit. Ob der Mann von seinem „Wahn“ angeblich geheilt ist oder nicht, erfährt man auch nicht. Auch nicht, ob paranoide Schizophrenie sich drei Jahren nach dem letzten Gutachten verflüchtigt hat.

19.2.14 18:04

Letzte Einträge: Aus der Arbeitsweise der linken Justiz in Österreich , Rote Sumpflandschaften in Österreich , Hat der Kriminellenschutz noch Grenzen?, Was will das Weib?, Kosovare will Milde für bestialischen Mord an seiner Frau

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung